Modesynthese x Urban Classics

Hello!

Ein neuer Tag – ein neuer Post – mit mehreren Looks von Urban Classics. Für mich ging es nach dem gestrigen Fußballspiel direkt in die Heimat. Wie ihr vielleicht wisst bin ich mit den Prüfungen durch 🙏🏻 Lediglich eine Hausarbeit steht noch an, bevor es dann hoffentlich ins Praktikum (welches ich erstmal wieder finden muss 😡) geht. Das ist auch der Grund, weshalb ich in der letzten Woche so „inaktiv“ war (was heißt inaktiv: Ich habe nur mal 3 Tage nichts gepostet haha). Jetzt habe ich auf jeden Fall wieder richtig Bock und werde wieder mehr machen, weil ich auch mehr Zeit dafür habe und investieren will.

Als ich mit oberem Outfit zur Location gefahren bin dachten wohl alle, dass ich ein Basketballer bin 😀 Ich selbst bin ja Fußballer, aber mir taugt der Stil von den Basketballern schon sehr. Alles Oversized und weit geschnitten, Bling Bling und mega coole Sneaker. Apropos Fußball. Ich habe ja den Verein gewechselt und spiele jetzt in der Bayernliga Süd. Nach der Vorbereitung war ich leider noch aufgrund einer roten Karte aus der alten Saison gesperrt. Nun habe ich aber meine Strafe wegen eines Fouls „abgesessen“ und bin wieder spielberechtigt. Und so habe ich mittlerweile mein 3. Spiel absolviert und es läuft richtig gut. Naja. Zurück zu eigentlichen Sache: der Kleidung. Ich liebe diese weit geschnittenen Mesh-Basketballer-Tanktops, dazu die passende, über das Knie gehende Shorts. Love.

Oben: Ein weiteres Beispiel aus der Richtung Sport. Wie ihr sicher wisst, ist Street/Urban/Sporty genau mein Stil und aufgrunddessen ist auch meine Auswahl entstanden. Dieses mal Baseball. Ich persönlich finde es überhaupt nicht schlimm Sachen aus einem Sport zu tragen, welchen man selbst nicht ausübt. Es gibt da aber auch Menschen, die das anders sehen. Seisdrum. Wie auch bei den Basketballern ist es bei den Baseballern ein eigene Stilrichtung, welche die Mode erschaffen hat. Alles in Richtung Streifen, Linien und Nadelstreifen zähle ich dazu. Mein erstes „typisches“ Baseballshirt hatte ich schon mit 12 oder 13. Kombiniert dazu habe ich eine schwarze Bauchtasche, welche man schon längst nicht mehr um den Bauch, sondern quer über den Körper trägt. Dass ich meine Hoodies in XL trage weiß glaube ich mittlerweile jeder haha.

Weg vom Sport – hin zu Funktionskleidung: Ich bin ein absoluter Fan von langen Regenmänteln und Capes. Die Kombination mit einer gekrempelten Hose oder 3/4 Hose finde ich mega, coole Sneaker dazu, fertig ist ein cooler Look. Ein weiteres Beispiel meinerseits könnt ihr hier sehen. Des Weiteren liebe ich Rucksäcke. Nicht nur weil man sie für den Transport von Sachen benötigt, auch optisch ein echter Hingucker. Und wer mich kennt weiß: Ich liebe ausgefallene Pieces. So auch der Rucksack, bei dem sich viele andere Männer vielleicht denken mögen: „Oh Gott, sowas kannst du doch nicht anziehen.“ Was ich dazu sage? Mir völlig egal, mir selbst muss es gefallen und das tut es. Ich gebe nicht viel auf die Meinung von anderen, vor allem nicht, wenn sie mit der Mode nichts am Hut haben. Das ist auch das, was ich immer sage: Du musst die Kleidung mit Überzeugung tragen und nicht andersherum. Kleider machen Leute. So ist das in unserer heutigen Gesellschaft nunmal…

Wer meine Outfits verfolgt hat sicherlich schon öfter das Bandana an mir gesehen. Ich bin ein totaler Fan von Kopfbedeckungen, so auch von Bandanas. Es sieht mega cool und lässig aus und man kann mit etwas längerem Haar echt was bewirken. Ein persönlicher Jackpot ist obige Bomberjacke, auf der das Bandanamuster geprintet ist. Finde die Kombination mega cool und überhaupt nicht too much. Wie seht ihr das?!

Noch ein Wort zu den Schuhen: Letzte Woche, auf dem Weg nach NRW, bin ich an Herzogenaurach vorbei gefahren. Dort sind ja – wie ich schon mal berichtet hatte – die ganzen Sportsoutlets. Die Schuhe von Adidas in Kooperation mit Jeremy Scott haben mich lediglich 50€ (!) gekostet. Ein Wahnsinn, oder?

Zum Thema Tattoos möchte ich euch demnächst mal ausführlicher berichten, wer mich kennt, weiß, dass es bei mir immer mal wieder Überraschungen gibt 😂

PS: Die Bilder sind mal wieder beim Schlachthof entstanden. Ich liebe die Location. Passend zur Kleidung bietet sie eine Vielzahl von coolen Fotospots. Also an alle Münchner: Nichts wie hin…!


OUTFIT DETAILS:

 

Necklace: H&M

Rings: ARX

Watch: Kapten & Son

All other Stuff: Urban Classics *

Shoes: Adidas (Jeremy Scott Koop)

Photos: Emma

 

 *in freundlicher Zusammenarbeit mit Urban Classics

 

Marian

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s