080 Barcelona Fashion Week

Mein Trip in die Hauptstadt von Katalonien.

Heute erzähle ich euch von meinem Barcelona Trip. Über Public Images wurde ich zur 080 Barcelona Fashion Week eingeladen. Ich war zwar schon einmal in Barcelona, aber quasi nur zur Durchreise. Deswegen war er sozusagen mein „erstes Mal“ in der katalanischen Hauptstadt. Ne ziemlich geile Stadt haben die Spanier da und vor allem eine noch viel bessere Fashion Week. Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Veranstaltung vorher nicht kannte. Aber jetzt kenne ich sie – und wie. Here we go.

Nachdem ich in Berlin und in Amsterdam war, ging es also gleich weiter nach Barcelona. Die Veranstaltung ging insgesamt 5 Tage, von Montag bis Freitag. Montag Mittag am Flughafen angekommen wurde ich direkt von einem Chauffeur abgeholt und zum Hotel gebracht, welches sich direkt vor dem Meisterwerk Antoni Gaudí´s – der Sagrada Família – befand. Ich hab die Basilika schon damals beim Durchfahren gesehen und war seither fasziniert. Barcelona ist sehr geprägt durch den Jugendstil und der Modernisme. Der Bau der Kirche begann 1882 und hält wohl noch bis 2026 an, aber schon jetzt aber ein unvergessliches Kunstwerk. Das musste ich natürlich gleich nutzen, um Bilder auf der Dachterasse, in front of this Beauty, zu machen. Wenn auch erstmal mit Selbstauslöser, weil ich zu dem Zeitpunkt noch keine Friends hatte 😀

Die Veranstaltung fand in dem unfassbar schönen Recinte Modernista de Sant Pau statt, einem alten Krankenhaus mit vielen unterirdischen Gängen. Ein Besuch des Geländes würde ich auf jeden Fall empfehlen. Es waren auch Tafeln aufbereitet mit Bildern und Texten aus der Vergangenheit. Absolut sehenswert.

Und so ging es auch schon los mit der Eröffnungsshow von ZE GARCÍA, welche gleichzeitig auch mit die beste Show der kompletten Veranstaltung war. Das Coole an der 080 Fashion Week: Hier finden Runways von eher – ich nenne es mal regionalen – Designern statt, sprich darunter waren viele spanische Designer und Künstler. Und das spiegelte sich natürlich in den Kollektionen wieder, welches mir wiederum gut gefallen hat, da sie nicht so „international“ waren. Jeden Tag waren ca. 7 Shows, inklusive Lunch und Dinner am Abend, zu denen ich Zugang hatte. Platz hatte ich in der First Row am Anfang des Catwalks. Und so besuchte ich die Shows, auf die ich Lust hatte. Natürlich habe ich mir überwiegend Männerkollektionen angeschaut, aber auch einige Frauenkollektionen waren echt sehenswert. Zu den besten zählte ich die Styles von JNORIG, MANS Concept & Menswear. Die beste Show allerdings war von BRAIN & BEAST. Das außergewöhnliche an der Show: Es haben sich unter den Models auch „normale“ Menschen und der Designer selbst eingeschlichen. Allgemein war die Kollektion und die komplette Aufmachung eher entgegen dem Schönheitsideal. Was mir persönlich sehr gut gefällt. Die Styles waren echt abgefahren:

Eine Show muss meiner Meinung nach nicht perfekt sein und irgendwie empfinde ich es als sympathischer und nahbarer, wenn nicht alles überaus gestellt und bilderbuchmäßig dargestellt wird.

Natürlich durfte ein bisschen Touri-Action nicht fehlen. Das Geile an der Stadt ist, dass sie relativ übersichtlich und überschaubar ist und man sie gut zu Fuß erkunden kann. Ich finde, man lernt eine Stadt am Besten zu Fuß kennen. Und so war ich z.B. mal am Strand (Barceloneta) und in der Shoppingmeile (La Rambla).

Oder im schönen Park Güell. Ein wunderschöner Ort mit der perfekten Aussicht auf die Stadt. Leider ist die schöne Mosaik-Plattform gerade im Umbau, deswegen konnte man sich nur auf der einen Hälfte bewegen. Nichtsdestotrotz konnte ich ein paar coole Shots machen.

Einer der schönsten Sachen in Barcelona sind die Sonnenuntergänge. Trotzdem klarem Himmel waren die Sunsets jeden Tag ein Highlight. Vor allem unten am Hafen sah es echt mega schön aus.

 

 

OUTFIT DETAILS

 

 Yellow Shirt: COS

Red Leather Shirt: Second Hand

Stripe Jeans: Reserved

Black Cord Trousers: Topman

Red Joggers: Adidas Y-3

Multicolor Jacket: Reserved

Blue Bomber Jacket: Second Hand

Blue Longsleeve: HUF

Black Longsleeve: Criminal Damage

Slide Cap: Dickies

Beanie: Urban Outfitters

Shoes: Dr. Martens, New Balance, VANS 

Photos: Simon, Ivo

Marian