Modesynthese x Urban Classics

Eine kleiner Roadtrip ins schöne Milano.

Wie ich es im letzten Blogpost schon angekündigt habe, hatte ich das Bedürfnis einfach mal wegzugehen. Ins Auto zu steigen – ohne Plan und ohne Ziel – einfach losfahren. Dem Alltag zu entfliehen, dem Trott entgegen. Und so landete ich im schönen Milano. Ich finde Mailand hört sich so typisch deutsch an, deswegen sage ich lieber: MILANO. Mit meinem Stuff von Urban Classics im Gepäck. Here we go.

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-24

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-23

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-20

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-21

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-19

Endlich hatte ich mal die „Zeit“ wegzufahren. Trotz Semesterferien ist es wegen dem Fußball trotzdem schwierig, mal Urlaub zu machen. Jetzt über Ostern hatten wir spielfrei, deswegen konnte ich endlich mal los. Es war mein erstes Mal in Milano und ich finde die Stadt sehr schön. Das Zentrum, sprich die Innenstadt rund um Mailänder Dom ist sehr modern und edel. Wer mich ein bisschen kennt weiß, dass ich solche Gegenden zwar mag, aber sie eigentlich nicht meine Welt sind. Und so war ich eher in alternativeren Viertel unterwegs, die mir deutlich besser gefallen haben. Von der Architektur, von den Menschen, von der Atmosphäre. Und so fand ich zufällig einen coolen Fotospot nähe meines Hostels. Eigentlich wollte ich auf dem Pausenhof der Schule shooten, welcher dann aber leider belegt war und ich hätte klettern müssen. Ihr wisst ja, ich mache alles für Locations 😀 So fand ich dann aber bei dem Seiteneingang ein Treppenhaus mit wunderschönen, farblich passenden Fenstern.

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-13

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-14

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-15

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-18

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-17

Nach einem Tag Mailand ging es dann weiter an die Küste, was ja mein eigentliches Ziel war. Ich wollte unbedingt ans Meer, weil ich dort immer meinen Frieden finde. Sich an den Strand setzen, aufs Wasser schauen, den Wellengang lauschen und einfach nur genießen. Ich fuhr also Richtung Genua runter, an der Küste entlang entdeckte ich wirklich schöne Städte wie z.B. Camogli. Echt faszinierend wie man ganze Städte in die Berge „reinbauen“ kann. Richtig richtig schön. Leider bekam ich dann aber einen Anruf wegen eines Probetrainings, was ich unbedingt wahrnehmen wollte. Und so ging es ein Tag verfrüht wieder zurück nach München. Zwar kurz, aber fein wars. Und ganz schön teuer mit der Maut. Diese Italiener 😀

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-01

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-03

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-02

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-04

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-05

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-08

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-09

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-10

Die Location im Nürnberger Parkhaus kennt ihr vielleicht noch von vergangenen Posts. Sie bietet einfach unfassbar gutes Licht und viele Fluchtpunkte. Kaum zu glauben, dass ich auf den Bildern nur minimalst die schwarze Vignette drübergezogen habe. Allen Nürnberger kann ich die Location zum Shooten nur empfehlen, egal zu welcher Tageszeit und Wetter ein Dauerbrenner.

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-12

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-07

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-06

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-11

milano-roadtrip-modesynthese-marian-knecht-22

Ein kleines Schmankerl habe ich dann zuletzt noch an der U-Bahn Marienplatz in München geshootet 😉

OUTFIT DETAILS

 

Cartridge Shirt: Mister Tee

Cap/Bucket Hat: Flexfit

Shoes: Nike, Vans, Y-3, Dr. Martens

All other Stuff: Urban Classics*

 Marian

 

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Urban Classics